inselGlück

Was muss wohl Kolumbus damals gedacht haben als er hier auf Kuba
anlandete und sich seine Füße in den puderzuckerweißen Strand gruben?
Als die Augen die Blautöne des Meeres erblickten – die smaragdgrünen,
glitzernden Nuancen des Wassers, deren Farben sich durch das
Wechselspiel von Sonne und Wolken in unzähligen unvorhersehbaren
Augenblicken ändern, in denen sich das goldene Leuchten der Sonne am
Abend wiederfindet und auch das Orange und Rot des zu Ende gehenden
Tages seine Spur hinterlässt? Was muss er sich wohl gedacht haben als
er nach monatelanger Überfahrt am Strand saß, froh darüber, überlebt zu haben
und die kleinen Einsiedlerkrebse sah, wie sie mühsam ihr Haus über den
Strand zogen, auf vom Zufall bestimmten Wegen immer von der Suche nach
Essbarem angetrieben?

Auf Cayo Juitas lässt sie sich fühlen – diese Unnahbarkeit,
Ursprünglichkeit der Grenze zwischen der maritimen und unserer modernen,
bewohnten, erforschten Welt – ein Juwel für die Sinne! Umso trauriger ist es,
dass mit jedem Touristen die Gefahr steigt, dass eine weitere Bierdose im
Gebüsch und eine weitere Plastikflasche am Strand das Inventar der Küste
negativ bereichern. Es scheint als hätten zu viele Menschen noch nicht
begriffen, dass jegliche Schönheit endlich sein kann – auch die, welche
bereits seit tausenden Jahren Bestand hat. Es bleibt zu hoffen, dass die
Kubaner sich vom verheißenden Devisenbringer “Tourismus” nicht zu sehr
hinter das Licht führen lassen und Wege finden, dieses schöne Fleckchen
Erde auch noch für viele weitere Generationen zugänglich zu machen.

Noch kann man ihn hier finden – den einsamen, verwunschenen, wilden
Traumstrand, dessen weißer Sand sich für die Füße anfühlt wie Zuckerwatte
für den Gaumen, die kleinen weißen Krebse, die aus ihren Löchern luken,
sobald man sich still verhält. Alles gerahmt vom weiß geschliffenen Holz
der Mangroven und untermalt vom Rauschen der sanften Brandung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.